ernährung

DIE RICHTIGE ERNÄHRUNG

So schwer ist es gar nicht sich richtig zu ernähren und eigentlich weiß auch jeder wie es geht.

Nur leider sind heutzutage viele Lebensmittel, gerade die Fertigprodukte, oder die einfach zu machenden Produkte so extrem ungesund in Ihrer Zusammenstellung, dass man sich zwangsläufig nur falsch ernähren kann.

 

Ich habe mir in der Zeit nach The Biggest Loser extrem viel angelesen und bin mit den folgenden Regeln schlank geworden:

 

  1. es muss weniger gegessen werden, als verbraucht wird
  2. Kohlehydrate sind am Morgen völlig okay
  3. Eiweiß und frische Produkte sind deine Freunde
  4. Salz und Zucker sind NICHT deine Freunde

 

Elementar ist der erste Punkt “es muss weniger gegessen werden, als verbraucht wird“.

Jeder Körper verbraucht Energie in der Form von Kalorien – egal wie aktiv, faul, scheintot der Mensch auch ist.

Hierzu gibt es eine einfache Formel mit der jeder seinen ganz individuellen sogenannten Grundumsatz berechnen kann:

 

Grundumsatz Frauen = 655,1 + (9,6 x Körpergewicht [kg]) + (1,8 x Körpergröße [cm]) – (4,7 x Alter [Jahre])

Grundumsatz Männer = 66,47 + (13,7 x Körpergewicht [kg]) + (5 x Körpergröße [cm]) – (6,8 x Alter [Jahre])

 

Sieht schwerer aus als es ist.

 

bei mir mit 1,65m Körpergröße, 74Kg und ganzen 31 Jahren heißt das also:

 

66,47 + (13,7 x 74Kg) + (5 x 165) – (6,8 x 31) = 1.695kcal

 

Diese Kalorien verbraucht mein Körper also egal ob ich an dem Tag etwas körperlich schweres mache, oder nur an einer Wand lehne.

Da die meisten Leute aber auch noch einen Job haben der ihnen mehr oder weniger Bewegung verschafft, verbrennt das nochmal Kalorien. Um es einfach zu halten nehmen wir den typischen Büroangestellten als Mittelwert aus allen Jobs die man so machen kann. Deshalb multiplizieren wir den Grundumsatz nochmal mit 1,4 und kommen so auf einen Gesamtverbrauch von 2.373kcal am Tag. Das ist also der Wert von dem was verbraucht wird.

Und jetzt ist es ganz einfach, es muss weniger reinkommen als diese knapp 2.400kcal. und schon nimmt man ab, jedenfalls theoretisch.

Wenn ich jeden Tag also nur 2.300kcal zu mir nehme, nehme ich ab… ABER da 1 Kilo Körperfett ca. 7.500-9.000kcal hat dauert es 90 Tage bis ich ein Kilo abgenommen hab. In der Zeit schrumpft bei den Meisten die Motivation schneller als das Kalorienguthaben :D

Aber eine Crashdiät bei der man fast gar nichts isst bringt den fiesen Jojo-Effekt – wo ist also der ideale Wert um gesund abzunehmen?

Allgemein sagt man 70% des Gesamtverbrauchs sind gesund. Ich habe super Erfahrungen mit einem Wert von 40-50% gemacht und hatte nie Hunger oder andere Wehwehchen und hatte auch immer genügend Energie für den ganzen Tag.

 

 

Der zweite Punkt “Kohlehydrate sind am Morgen völlig okay” sagt eigentlich schon alles aus. Am morgen sind Kohlehydrate in Ordnung um den Körper in Gang zu bringen und den Stoffwechsel zu starten.

Als Faustformel wieviel Gramm Kohlehydrate zu sich nehmen sollte, hat sich bei mir folgendes ergeben:

Körpergewicht x 0,25

Damit bleibt das Hirn leistungsfähig (WICHTIG), der Körper bekommt signalisiert es ist alles okay und die Verdauung bleibt intakt. Traut Euren Körpern ruhig etwas zu!

Danach sollte man versuchen zu viel Kohlehydrate zu vermeiden. Wer besonders erfolgreich sein will, lebt nach dem Frühstück LowCarb, also mit so wenigen Kohlehydraten wie möglich. So wird die Fettverbrennung nicht gestoppt und der Körper kann sich ganz auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren.

 

Die Punkte “Eiweiß und frische Produkte sind deine Freunde” und “Salz und Zucker sind NICHT deine Freunde” sind eigentlich selbsterklärend. Wer frische Produkte zum kochen benutzt macht erstmal etwas ganz wichtiges: Er kocht! Setzt sich also mit seinem Essen auseinander. Außerdem vermeidet man mit frischen Produkten viele Zusatzstoffe die den Lebensmitteln nur deshalb begemischt werden, damit sie lange gut aussehen. Eiweiß ist wichtig für den Muskelaufbau – mehr Muskeln = mehr Kalorienverbrennung = schnellere und bessere Fettverbrennung.

Salz und Zucker sind grundsätzlich überflüssig. Es gibt hunderte Möglichkeiten sein Essen zu süßen oder herzhaft zu würzen, dazu braucht man keine zusätzlichen Stoffe – oder hat schonmal jemand einen Salzbaum oder ein Zuckerfeld gesehen? Also ich nicht.

 

Auf alle Punkte hier werde ich nochmal in eigenen Beiträgen genauer eingehen, ich will Euch ja nicht gleich mit Infos zuschütten.

 

FAZIT:

 
Berechne deinen Gesamtverbrauch - nimm nicht mehr als 50% davon täglich zu dir,

iss morgens so viele Kohlehydrate wie nötig und lebe sonst LowCarb,

vermeide Salz und Zucker,

koche mit frischen Produkten und iss viel Eiweiß

 

Dann ist deine Ernährung automatisch gesünder und zum erfolgreichen Abnehmen geeignet