20140922_161720[1]

IBDMWD – TAG 2

Haha! Na das ging doch direkt mal gut los.

Die Waage hat mich gestern morgen recht gnädig empfangen, was ihr auch ein kurzfristig gesichertes Überleben eingebracht hat ;) Genaue Daten gibt’s dann in der Zusammenfassung unten. Ich hab übrigens an dem Abend vorher nichts mehr gegessen, einfach weil ich wirklich null Hunger hatte und außerdem ziemlich gut abgelenkt war ;)

Komplett motiviert war dann gestern laufen angesagt, weil zwei Tage hintereinander Krafttraining ist ja für’s Abnehmen nun nicht gerade förderlich, jedenfalls bei mir. Und generell ist es auch immer gut seinen Körper ein bißchen unter Stress zu stellen, dass er nicht weiß, welche Belastung am nächsten Tag auf ihn wartet. Entgegen meiner üblichen Predigten, dass man es immer allein schaffen muss, ohne Hilfmittel (dazu steh ich auch seit über einem Jahr – Doping ist scheiße, Tuning dagegen clever :D ), hab ich mir nach dem Frühstück (1 Vollkornbrötchen und zwei Eier) noch einen BulletProof Coffee reingezogen. Das ist Kaffee gemixt mit Kokosöl und wahlweise Butter. Das Ganze wirkt leistungssteigernd (jedenfalls bei mir) und wird vom Körper rasant schnell in Energie umgesetzt. So bleibt der Kaffee auch nicht auf den Hüften. Nachteil der Sache, ich merk ganz deutlich sobald die Energie verbraucht ist. Gestern sogar sehr extrem. Nach 5,1km bei durchschnittlich 14,5km/h plötzlicher Leistungsabfall, Wadenkrampf und damit vorzeitiges Ende des Trainings. Naja… Abends gab’s noch ein lecker Vollkornbrot mit Putenwurst. Ja ich weiß, keine Kohlehydrate am Abend, aber ich hatte verdammt nochmal HUNGER, denn irgendwie ist mir das Essen über den Tag immer durch die Lappen gegangen.

Witzig: Der Kreislauf hat sich tatsächlich jetzt schon stabilisiert, obwohl ich der Sache locker 4-5 Tage geben wollte.

 

Die Zusammenfassung für ganz Eilige:

Gewicht ging von 76 runter auf 75,2 - das schreib ich einfach mal der “ungewohnten” körperlichen Anstrengung zu.

Konditionell ist natürlich noch nix so wirklich zu merken, von daher alles beim Alten.

Die Laune hat sich dagegen ganz deutlich verändert. Wir sind schon wieder bei einem “Wooohoooo, auf los geht’s los” angekommen. Ob das im direkten Zusammenhang mit meiner nächtlichen Schlaflosigkeit steht weiß ich jetzt nicht, aber die letzte Nacht endete erst nach 3Uhr… frag mich mal einer wie es dazu kommen konnte ;)

 

Morgen wird’s dann wieder kraftmäßig im Training und beim Essen fahren wir glaub ich auch ein bißchen hoch. Wundert mich eh, dass noch keiner nach Mangelernärung schreit :P