socialmedia

NEUE SERIE – “DUUU FALKO…!?”

Hellöööööö Ihr Lieben!

Nachdem hier in den letzten Tagen viele neue Leser dazugekommen sind und dementsprechend viele (teilweise gleiche) Fragen in meinem Postfach gelandet sind, hab ich mir gedacht, ich beantworte jede Woche eine Frage die besonders oft gestellt wurde mit einem Beitrag, oder Video.

Diese Woche fangen wir gleich an mit einer Frage die z.B. von Chantal aus Frankfurt am Main gestellt wurde:

“Hallo ich mache eigentlich viel Sport. Ich gehe so 5mal die Woche für mindestens 40 Minuten laufen und renn auch echt schnell. Aber auf der Waage tut sich gar nichts. Was mache ich falsch?”

 

Liebe Chantal, eigentlich machst Du alles richtig. Laufen ist eines der besten Cardiotrainings die man machen kann. Durch den hohen Kalorienverbrauch beim Laufen ist bei einer entsprechenden Ernährung das Kaloriendefizit so hoch, dass die Abnahme normalerweise problemfrei und stetig funktionieren sollte. Da es bei Dir nicht ganz so zu funktionieren scheint, muss man also die Fehler suchen.

Einmal kann es natürlich sein, dass Deine Ernährung eben doch nicht so ganz stimmt und Du zusammen mit den Kalorien die Du beim laufen verbrennst gerademal auf ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Kalorienzufuhr und -verbrauch kommst. D.h. es geht in etwa genau soviel raus wie reinkommt, dann kommst Du natürlich nicht in ein Defizit und dein Gewicht bleibt gleich.

Es ist auch möglich, dass Dich das Laufen allein einfach nicht so richtig fordert. Die Wahrnehmung von “ich laufe schnell” und von dem, ob es für deinen Körper eine echte Belastung darstellt, kann sehr unterschiedlich sein. Beobachte mal, ob Du viel schwitzt und ob Du beim laufen in eine keuchende Atmung kommst (an diesem Punkt wird es für deinen Körper nämlich anstrengend, weshalb sich deine Atmung unwillkürlich verändert um mehr Sauerstoff in den Organismus zu bekommen). Solltest Du nicht schwitzen und keuchen, dann könntest Du es mal mit anderen Übungen probieren, die vielleicht auch andere Muskelgruppen beanspruchen. Spontan würde ich Dir hier zum testen einfach mal ein Zirkeltraining für Bauch, Beine, Po empfehlen, nur um zu schauen, ob hier dann die Abnahme plötzlich wieder einsetzt. Wenn ja, würde ich die beiden Trainings kombinieren und abwechselnd mal das Eine und am nächsten Tag das Andere machen.

Sollte es jetzt allerdings sein, dass ich mit beiden Dingen falsch liege, also Du ernährst Dich gut und forderst deinen Körper auch merklich beim laufen, dann müssen wir etwas tiefer in die Funktionsweise deines Körpers einsteigen. Ich werde dazu demnächst ein eigenes Video veröffentlichen, weil das echt sehr umfangreich und theoretisch ist. Aber in dem Fall solltest Du dein Lauftraining etwas verändern. Normalerweise beginnt der Körper nämlich erst nach ca. 40 Minuten damit nur noch Fett als Energielieferanten heranzuziehen, vorher verbrennst Du nämlich “nur” Phosphate und Kohlehydrate. Klar, der genaue Zeitpunkt variiert von Mensch zu Mensch etwas, aber 40min sind allgemein als Durchschnittswert akzeptiert. Was heißt das jetzt für dein Training? Laufe die ersten 40 Minuten eher langsamer und entspannter so auf 40-50%, so dass Du dann noch genügend Power hast um im Fettbereich richtig loszulegen. Je länger Du den Zeitraum nach den 40min ausdehnen kannst, desto effektiver ist auch das Training.

 

So dass war dann auch schon mit der ersten Fragerunde. Ich hoffe Ihr habt mitbekommen, dass man uns alles fragen kann und “Dumme Fragen” gibt es schon gleich gar nicht. Wem auch eine Frage unter den Nägeln brennt, der kann entweder auf facebook eine Nachricht an mich schreiben, oder eine Mail an “falko.braeutigam@gmail.com” ;)