workout

WOCHEN WORKOUT CARDIO

Weil die Frage immer wieder kommt und unsere Abnehmgruppe heute mit dem ersten Workout loslegt, hier ein kleines, fieses Workout für jede Gelegenheit.

 

Die Dauer der Übungen findet Ihr, wie Ihr wisst mit der Wandsitzübung heraus.

 

Wir starten mit:

1. Sit-Ups…

Wichtig: nicht am Kopf ziehen und nicht ganz aufrichten – immer nur soweit den Oberkörper anheben, bis die Bauchmuskeln voll angespannt sind.

Versucht außerdem die Ellenbogen nicht nach vorn zu nehmen, sondern immer auf Kopfhöhe in einer zum Boden zu lassen

 

Aktive Pause für die halbe Dauer des Wandsitzens – d.h. lauft einfach auf der Stelle und boxt in die Luft.

2. Wandsitzen

Die Erklärung spar ich mir ;)

 

Aktive Pause

3. Halber Hampelmann oben

Nur die Arme wie beim Hampelmann bewegen, das aber dann mit Kraft und nicht unmotiviert, als ob man jemandem winkt.

 

Aktive Pause

4. Halber Hampelmann unten

Wer das mit dem Springen nicht hinbekommt, nimmt immer einen Fuss nach dem anderen zur Mitte

 

Aktive Pause

5. Unterarmstütz

geht in die Liegestützposition, legt aber Eure Unterarme auf dem Boden ab, so dass Ihr auf den Knien und den Unterarmen liegt und haltet die Position. Der Hintern ist dabei kein Hubschrauberlandeplatz, sondern sollte mit dem Körper auf einer Ebene liegen (jedenfalls so halbwegs)

 

Aktive Pause

6. Kniebeugen

kennt man ja, und ich meine wirklich Kniebeugen und nicht nur den Oberkörper nach unten bewegen. So tief es geht in die Knie gehen und wieder hoch kommen, die Arme liegen dabei entweder in den Hüften, oder am Kopf.

 

Aktive Pause

7. auf der Stelle laufen

Nicht so wie bei der aktiven Pause, sondern wirklich volle Power, ohne in die Luft zu schlagen. Denkt einfach Ihr lauft vor etwas weg

 

So, wer dieses Workout durchzieht und danach nicht mindestens eine Schweißperle auf der Stirn hat, hat es nicht richtig gemacht. Alle die es richtig machen und danach so außer Atem sind wie ich, haben meinen vollen Respekt.

Kommt gut durch die Woche.